Windows: USB-Stick Partitionen löschen

Es kann schnell passieren, dass man einen USB-Stick aus Versehen mit mehreren Partitionen versieht. In meinem Fall beim Versuch des Azubis Clonezilla als bootfähige Version zu konfigurieren.

2012 01 23 usb stick partition 300x140 Windows: USB Stick Partitionen löschen

6 Partitionen bei einem 4 GB großen USB-Stick sind nicht grade meine Wunschformatierung, von der 4 MB großen aktiven Partition will ich gar nicht erst reden. icon razz Windows: USB Stick Partitionen löschen Also machen wir uns ran die Partitionen wieder zu löschen. Dafür gibt es zwei Wege.

Windowsinterne Mittel nutzen

Über die Datenträgerverwaltung von Windows ist man dabei ziemlich verlassen. Zwar kann man jede Partition einzeln löschen oder ihr einen Laufwerksbuchstaben geben, aber den gesamten Stick kann man nicht formatieren, geschweige von partitionieren. Aber zum Glück gibt es das diskpart-Tool, welches ich schonmal im Artikel erwähnt habe, in dem ich beschrieb, wie man USB-Sticks bootfähig macht. Das können wir auch hierfür nutzen.

  1. Die Commandline öffnen. Dazu Startmenü auf und CMD in der Suchleiste eingeben, bei Windows XP wird ein Umweg über Ausführen gemacht.
  2. diskpart eingeben.
  3. list disk eingeben, um die Nummer eures USB-Sticks herauszufinden, das lässt sich leicht an der Größe erkennen.
  4. select disk und dann die entsprechende Nummer eures USB-Sticks.
  5. Mit clean könnt ihr nun alle bisherigen Partitionen löschen.
Zusatzprogramme zur Löschung der Partitionen

2012 01 23 hp usb disk storage format tool 122x150 Windows: USB Stick Partitionen löschenBei meinem Windows XP Rechner hat der oben beschriebene Weg nicht funktioniert, der USB-Stick wurde bei list disk gar nicht erst angezeigt. Vermutlich wird diese Funktion erst ab Windows Vista unterstützt. Also war ich gezwungen dies mit einem anderen Tool zu probieren. Wenn man sonst noch keine Programme für diesen Zweck hat, empfehle ich das leicht zu bedienende und mit unter 100 Kilobyte Größe sehr kleine HP USB Disk Storage Format Tool (Downloadlink). Das ist selbsterklärend und kann von jedem noch so unbedarften Benutzer bedient werden.

Ich habe allerdings das Programm RMPREPUSB verwendet. Einfach aus dem simplen Grund, dass ich es bereits auf der Platte hatte, da es bei WinSetupFromUSB integriert ist.

Egal wie ihr euch entscheidet, anschließend sollte der USB-Stick komplett formatiert sein und die Partitionen dementsprechend auch Geschichte. Nun müsst ihr ihn über die Datenträgerverwaltung neu formatieren.

2012 01 23 usb stick partition 2 300x116 Windows: USB Stick Partitionen löschen

Falls ihr diesbezüglich noch Fragen habt, stellt sie in den Kommentaren.

 

lg share en Windows: USB Stick Partitionen löschen

Ähnliche Beiträge:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>