vMA und SUSE: Proxy-Server konfigurieren.

Eigentlich wird bei der Ersteinrichtung des vSphere Management Assistent auch ein Proxy-Server abgefragt. Doch offensichtlich klappt diese Einrichtung nicht. Um also auf dem vMA, der bekanntlich auf SUSE basiert, einen Proxy manuell einzurichten, müsst ihr die Datei /etc/sysconfig/proxy bearbeiten. Dies funktioniert so natürlich auch bei normalen SUSE Produkten und eventuell auch bei anderen Distributionen.

vi /etc/sysconfig/proxy

Wie immer, wenn ich einen Beitrag mit vi schreibe, verweise ich auf eine Anleitung zur Bedienung desselbigen.
Beim vMA und auch bei SUSE sollte diese Datei schon vorkonfiguriert sein. Das sieht dann etwa so aus:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
## Path:	Network/Proxy
## Description:	
## Type:	yesno
## Default:	no
## Config:      kde,profiles
#
# Enable a generation of the proxy settings to the profile.
# This setting allows to turn the proxy on and off while
# preserving the particular proxy setup.
# 
PROXY_ENABLED="no"
 
## Type:	string
## Default:	""
#
# Some programs (e.g. lynx, arena and wget) support proxies, if set in
# the environment.  SuSEconfig can add these environment variables to
# /etc/SuSEconfig/* (sourced by /etc/profile etc.) -
# See http://portal.suse.com/sdb/en/1998/01/lynx_proxy.html for more details.
# Example: HTTP_PROXY="http://proxy.provider.de:3128/"
HTTP_PROXY="http://proxy.provider.de/"
 
## Type:	string
## Default:	""
#
# Some programs (e.g. lynx, arena and wget) support proxies, if set in
# the environment.  SuSEconfig can add these environment variables to
# /etc/SuSEconfig/* (sourced by /etc/profile etc.) -
# this setting is for https connections
HTTPS_PROXY="http://proxy.provider.de/"
 
## Type:	string
## Default:	""
#
# Example: FTP_PROXY="http://proxy.provider.de:3128/"
#
FTP_PROXY="http://proxy.provider.de/"
 
## Type:	string
## Default:	""
#
# Example: GOPHER_PROXY="http://proxy.provider.de:3128/"
#
GOPHER_PROXY="http://proxy.provider.de/"
 
## Type:	string(localhost)
## Default:	localhost
#
# Example: NO_PROXY="www.me.de, do.main, localhost"
#
NO_PROXY="localhost, 127.0.0.1"

Ist das bei euch anders, kopiert ihr am besten einfach den obigen Text. Um nun einen Proxy einzustellen, müsst ihr jetzt folgende Werte entsprechend ändern und dabei proxy.provider.de durch euren Proxy ersetzen. Der Port kommt wie gewohnt in Doppelpunkten dahinter, also etwa proxy.adminswerk.de:3128.

PROXY_ENABLED="yes"
HTTP_PROXY="http://proxy.provider.de/"
HTTPS_PROXY="http://proxy.provider.de/"
FTP_PROXY="http://proxy.provider.de/"
GOPHER_PROXY="http://proxy.provider.de/"

Da der vMA bei mir danach noch seltsame Zicken gemacht hat, empfehle ich anschließend einen Neustart.

lg share en vMA und SUSE: Proxy Server konfigurieren.

Ähnliche Beiträge:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>